Unsere Themen

Gästeabend am 22. April 2016

Alltagsteuglichkeit freimaurerischer Arbeit - Versuch einer persönlichen Bestandsaufnahme

 

Der Referent schilderte anhand von Beispielen aus seinem Leben den Einfluß der Freimaurerei und ihrer Ideale auf die Bereiche Familie, Arbeit, Freunde und Brüder.

Er beschrieb dabei, wie wichtig zum Beispiel der Rückhalt in der Famile für ein Leben als Freimaurer ist. Aber auch die Grenzen der freimaurerischen Lebenshaltung im heutigen Geschäftsleben wurden den Anwesenden aufgezeigt.

So ist es immer ein Abwägen, ob man sich zum Beispiel als Freimaurer outet, oder wo man besser schweigt, oder inwieweit Toleranz und Respekt als Führungskraft zwar wichtig sind, aber nicht immer zur geforderten Mitarbeiterführung passt.

Die anschließenede Diskussion bewegte sich im Rahmen der sehr anschaulichen Beispiele, da sich die Anwesenden dadurch auch für ihr Leben einen Weg zwischen dem "normalen" Leben und dem Leben als Freimaurer vorstellen konnten und erkannten, dass sie sich einen eigenen Weg zwischen diesen beiden Ausprägungen erarbeiten müssen.

sapere aude!