Unsere Themen

Gästeabend am 31. Oktober 2014

Leadership - Führen oder kommunizieren?

Wer ist eine Führungskraft? Wer delegiert Führungsaufgaben? Wenn man nach Arbeits­verhältnis und -verständnis eine Führungskraft ist, was ist das Spezifische an einer Füh­rungsaufgabe?

Nach einem praktischen Teil wurden Rückschlüsse auf das Konzept von Führen und Führung angewendet. Beiden gemeinsam ist der Aspekt der Richtung. Entweder wird eine Richtung selbst bestimmt, oder sie ist vorgegeben. Während sich „Führen“ noch mit „Anweisungen geben“ oder „direktes Anleiten“ übersetzen läßt, trifft diese Bedeutung für „Führung“ nicht mehr zu. „Führen“ ist eine Operation und „Führung“ ein Kommunikationssystem. Eine Operation ist eine spezifische Aktion, die zweckgebunden, zeitlich befristet und lösungsorientiert ist. „Führen“ wäre also nur eine Operation unter vielen im Kommunikationssystem „Führung“. So verschieden wie Kommunikation muß jede Führungskraft sich eigene Führungsoperationen aufbauen und diese gemeinsam mit den betroffenen Mitarbeitern auf ihre Wirkung hin überprüfen.

Die Diskussion mit Gästen und Brüdern wurde um viele interessante Aspekte bereichert, die sich aus den unterschiedlichen beruflichen Bereichen und Aufgaben ergaben.

Literatur:
- Georg Harald Zawadzky-Krasnopolsky: Leadership ohne Vorurteile, München, 2002

sapere aude!